Australische Weine – mehr als nur fruchtig!

Wer kennt sie nicht die fruchtigen australischen Weine aus South Eastern Australia, einem Verschnitt von Weinen aus mehrerer Bundesstaaten, welche den größten Anteil an der australischen Weinproduktion haben. Daneben gibt es auch Weine aus einem Bundesstaat (State of Origin) wie beispielsweise aus South Australia oder Zonen wie Barossa oder aus geographisch eng umgrenzten Regionen wie Barossa Valley oder Eden Valley – beides Teile von Barossa.
Australien kann anders als nur fruchtige Großzonen-Weine produzieren, dies zeigte eine Masterclass mit dem Thema Geschichte und Entwicklung des australischen Weins von Wine Australia, präsentiert durch den Weinakademiker Thomas Curtius  im Herbst dieses Jahres in München.
Auf gesättigte Schlüsselmärkte in Europa und USA hat das australische Weinmarketing reagiert, sich auf die Stärken des australischen Weinbaus, wie beispielsweise lange Erfahrung, alte Reben oder auch die vielen unterschiedlichen Weinstile besonnen und transportiert dies, durch Fokussierung auf das Konzept der Geographical Indication, also der Herkunftsregion, als Garant eines unverwechselbaren Weinstils.
Das spiegelte sich auch in den zwei, Geschichte und Evolution benannten Flights von 12 Weinen wieder, die neun regionale Weine enthielten, zwei Weine aus der Zone Barossa und nur einen Verschnitt aus dem Bundesstaat South Australia.

Flight 1 – Geschichte

Pewsey Vale Eden Valley Riesling 2015
Strohgelb. In der Nase sehr zarte Frucht, Zitrusnoten, weißer Pfirsich, leichtes Petrol. Am Gaumen Zitrus und Petrol, schöne, fast rassige Säure, zarter Gerbstoff, schlanker Körper, ordentlicher Abgang, guter Wein.
1961 gepflanzte wurzelechte Rebstöcke.

McGuigan Bin 9000 Semillon 2007
Grünliches Strohgelb.I Duft intensiv, rund, Holz und leichte Firnisnoten, spürbare Säure, mittlerer Körper, Holznoten (ohne Ausbau in Holz), wachsige Noten wirkt sehr frisch, langer Abgang, sehr guter Wein.

Yalumba Old Bush Vine Grenache 2014
Blasses, durchscheinendes Kirschrot. Viel Erdbeere in der Nase, in Vordergrund stehen jedoch parfümartige und röstige Noten. Im Mund gesellen sich neben der milden Säure noch breite, würzige Noten dazu, die den langen, frisch wirkenden aber dennoch leicht wärmenden Abgang dominieren. Guter Wein.
Trauben aus verschiedenen “Old Vine Vineyards” im Barossa im Alter von etwa 40 bis 130 Jahren.

Parker Coonawarra Estate 95 Block Cabernet Sauvignon 2012
Den Duft bestimmen dunkle, reife Brombeeren, schwarze Johannisbeeren und ganz zartes Aceton. Im Geschmack dunkle Früchte, Tabak sowie balsamische, medizinische und kräuterlikörartige Noten, hohe Säure und rundes Tannin, saftig, kraftvoller und zugleich eleganter Auftritt, gut eingebundener Alkohol, sehr guter – ausgezeichneter Wein.

Langmeil Orphan Bank Shiraz 2013
Undurchdringliches Rubinrot, In der Nase anfänglich sehr dezent und etwas alkoholisch, mit der Zeit dunkle Frucht und Graphit.Am Gaumen dunkle Beeren, Kaffee, Kakao, ansprechende, präsente Säure, etwas unharmonisch und wärmend im ordentlichen Abgang. Schon guter Wein.
Durchschnittliches Rebalter 104 und mehr Jahre aus Barossa.

Penfolds Bin 389 Cabernet Shiraz 2013
Fast schwarz. Sehr dezenter Duft. Sehr reife Frucht, breit, karamellig, raumgreifendes Tannin, wirkt fast etwas süß. Ordentlicher Wein.
Trauben stammen von verschiedenen Weingärten in verschiedenen Regionen.

Flight 2 – Evolution

Plan B Frankland River Riesling 2015
Helles Strohgelb mit grünen Reflexen. Petrol, Pfirsich und Zitrusnoten in Duft und Geschmack, sehr schön balancierte Restsüsse, guter Abgang, guter Wein.
Nachtlese, nur Freilaufmost, Stil mit Restsüsse.

Ocean Eight Chardonnay Verve Mornington Peninsula 2013
Zartes Goldgelb. In der Nase rauchig mit Feuersteinnoten, am Gaumen harmonisch mit mit Holzsüße aber Holz noch etwas zu dominierend, auch im guten Abgang.

Stella Bella Margaret River Chardonnay 2014
Blasses Hellgelb. sehr floral in der Nase mit tropischer Frucht, Maracuja, Pfirsich. Im Mund sehr trocken, fruchtig, wieder Pfirsich, Maracuja und reife tropische Früchte sowie leicht röstigen Noten, frische Säure, in sich ruhend, im guten Abgang mineralisch und zart kräuterig, guter – sehr guter Wein.

Mac Forbes Yarra Valley Pinot Noir 2015
Helles durchsichtiges Kirschrot. Rote Früchte, Erd- und Himbeeren sowie Kirsche bestimmen den Duft, im Hintergrund leichte Fassnoten, auch im Geschmack, durchgegorenes Erdberkompott, breites Tannin, firnig wirkende Säure, leichte Restsüße, langer Abgang. Guter Wein mit Potenzial.
Teilweise fußgetretene Trauben. Keine Schönung, keine Filtrierung.

Kooyong Mornington Peninsula Pinot Noir 2015
Durchscheinendes Rubin mit Purpurreflexen. Dominierendes Holz im Geruch, rauchig, Feuerstein und röstig, Frucht eher verhalten, leicht parfümartige Noten. Im Geschmack sehr rund und fruchtig, röstig hinterlegt, feines spürbares aber etwas zu breites Tannin, milde Säure, guter Wein.
Keine Schönung, minimale Filtration

The Pawn En Passant Tempranillo Adelaide Hills 2015
Purpurfarben. Drops, Holzfirnis, Parfüm im Duft. Geschmacksehr ähnlich, fruchtige, sehr präsente Säure, die im guten, fast langen , aber etwas wärmenden Abgang stehen bleibt. Ordentlicher Wein.
Fermentation in zwei Tranchen: a) regelmäßiges händisches Untertauchen (8 Tage),
Ganztrauben-Fermentation für 12 Tage

EmpfehlenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar