Autor: Karl-Heinz Datum

Spanien, Weinreise

Rioja-Reise 2017 (II)

Marques de Riscal

Zu den bekanntesten Kellereien im Rioja zählt Marques de Riscal in Elciego, sehr bekannt, nicht zuletzt deswegen, weil einige ihrer Weine auch in deutschen Supermärkten zu finden sind. 1858 von Guillermo Hurtado de Amézaga, auch Marques de Riscal genannt, gegründet, hat sich die Bodega heute zu weit mehr als einem Weingut entwickelt. Neben den Trauben von 500 Hektar eigenen Weinbergen werden auch Trauben der Vertragserzeuger von weiteren 1.000 Hektar bearbeitet. Auf den der Kellerei eigenen Weinbergen sind auch die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Malbec und Pinot Noir zu finden, die schon mit der Gründung des Weinguts aus Bordeaux nach Rioja Alavesa geschickt und angepflanzt worden waren. Zwei weitere Weingüter in Rueda und in Kastilien-Leon gehören zum Imperium des Marques de Riscal.… Weiterlesen

Allgemein

Wein richtig lagern: So bewahren Sie Ihre edlen Tropfen lange auf

Über den Autor:
Dies ist ein Gastbeitrag von Tobias. Als Initiator von mehreren Weinblogs dreht sich der Tag von Tobias stets um das Thema Wein. Aus einem Hobby entstanden, mit einem Weinlager in der eigenen Garage hat sich das anfängliche Interesse für gute Weine zu einem leidenschaftlichen Hobby entwickelt. Für seine Website www.weinkuehlschrank-tests.com verfasst Tobias regelmäßig Beiträge zum Thema Wein. Besonders gern berichtet er von der optimalen Weinlagerung und gibt Tipps zur richtigen Weinverkostung. Vielleicht kannst auch du dir den wehrgewordenen Alptraum jedes Weinliebhabers vorstellen.

Der edle Tropfen wird nach jahrelangem Aufbewahren und Warten geöffnet und schmeckt dann einfach nur nach Essig. Im Zweifel ist der ganze Weinbestand davon betroffen, das Problem blieb unentdeckt. Die Ursache für diese Miesere liegt in der unsachgemäßen Weinlagerung.… Weiterlesen

Spanien, Weinreise

Rioja-Reise 2017 (I)

Vom Rioja bekannt war mir – Lage: vom kantabrischen Gebirge entlang des Ebro westlich und östlich von Logroño; Größe: ~ 65.00 Hektar auf drei Regionen verteilt, Rioja Alavesa, Rioja Alta, Rioja Baja; Hauptrebsorten: Tempranillo, Garnacha Tinta, Mazuelo, Graciano (rot), Viura, Malvasia, Garnacha Blanca (weiß). Ansonsten war Rioja jedoch für mich sehr unentdeckt. Die diesjährige Weinreise der Weínakademiker Mitte Mai ins Rioja bot Abhilfe und gleichzeitig auch die Gelegenheit vor Ort zu erfahren wie Weinberge bearbeitet, Wein gemacht wird und eine Vielzahl von Rioja-Weinen zu verkosten.

Artuke

Der erste Besuch unserer Rioja-Reise galt dem Weingut Artuke, dessen Name von den beiden Brüdern Arturo und Kike de Miguel Blanco herrührt, die das Weingut auch leiten.… Weiterlesen

Österreich

Leidenschaft für Wein –
Lichtenberger & González

Liebe zueinander und Leidenschaft für Wein scheinen Martin Lichtenberger und Adriana González zu beflügeln. Kennengelernt haben sich die beiden 2007 bei einem Weinpraktikum in Kalifornien, seit 2008 sind die beiden im burgenländischen Breitenbrunn zusammen, der Heimat von Martin und schon 2009 machten die beiden ihren ersten gemeinsamen Wein.
Auch wer noch keinen Wein von Lichtenberger & González getrunken hat, kennt möglicherweise doch schon Weine, die von einem der beiden zu verantworten sind, sind doch beide als Kellermeister tätig: Adriana bei Birgit Braunstein, Martin bei Heike und Gernot Heinrich.
Einen großen Teil der verbleibenden freien Zeit, die sich seit Geburt der Tochter Alba wohl noch etwas vermindert hat, investieren die beiden, um ihre eigenen Weine zu kreieren. Die ursprünglich bewirtschafteten 4,5 Hektar sind inzwischen auf rund 7 Hektar angewachsen, vor allem, weil immer wieder Weinparzellen mit diversen „Rebschätzen“ angeboten und wohl auch größtenteils von den beiden jungen Winzern übernommen worden sind.… Weiterlesen

Italien, Weinreise

Weinreise Südtirol 2017 (II)
Von Terlan bis Tramin

Cantina Terlan Weisswein StahltanksAm zweiten Tag unserer Südtiroler Weinreise besuchten wir die Genossenschaft Cantina Terlan sowie die beiden familiengeführten Weingüter Manincor und Elena Walch. Nachfolgend die Weine, die mir bei unseren Verkostungen am besten gefallen haben.

Cantina Terlan

Die 1893 gegründete Genossenschaft bewirtschaftet derzeit  165 Hektar verteilt auf 143 Mitglieder. Die Cantina Terlan hat es wohl hauptsächlich zwei Umständen zu verdanken, dass ihre Weine so gut und so erfolgreich sind. Zum einen ist es wohl das Terlaner Terroir mit seinen Porphyrböden vulkanischen Ursprungs, welches die  Weissweine so dicht werden lässt. Zum andern ist dafür aber auch der ehemalige Kellermeister Sebastian Stocker verantwortlich, der überzeugt von der Qualität der Weine, als auch seiner Arbeit, schon 1955 begann, einige der besten Weine beiseite zu schaffen, indem er sie klammheimlich einmauerte.… Weiterlesen