Douro-Weine der Douro Boys

Das Weinbaugebiet Douro hat eine langeTradition, das belegen bis zu 3000 Jahre alte Samen der europäischen Weinrebe (Vitis Vinifera), die man dort gefunden hat. Douro ist vor allem für seine Portweine bekannt, weniger für seine trockenen Weine. Dabei werden im Douro überwiegend trockene Weine produziert, bei einigen Weingütern macht ihr Anteil sogar mehr 80% der Produktion aus.
Diese trockenen Weine, vor allem deren Qualität bekannter zu machen ist seit rund eineinhalb Jahrzehnten das Ziel der Douro Boys. Die Douro Boys sind fünf bekannte Weingüter: Niepoort, Quinta Vale D. Maria, Quinta do Vallado, Quinta do Vale Meão und Quinta do Crasto. Am 18. Januar stellten sie in der Münchner Weinbar Grapes, neben einigen Portweinen jeweils drei ihrer trockene Stillweine vor. Repräsentiert wurden  diese Weingüter durch Dirk van der Niepoort, Francisca van Zeller, João Roquette Álvares Ribeiro, Francisco Olazabal und Tómas Roquette, alle aus den jeweiligen Eigentümerfamilien stammend (von links im Bild).

Niepoort
Mit einer der bekanntesten portugiesischen Winzer ist Dirk van der Niepoort. Seine Familie ist seit 1842 im Portweinhandel tätig, jedoch erst 1987 wurde  die Quinta de Nápoles gekauft, von deren rund 30 bis über 80 jährigen Reben viele Weine des Weinguts stammen. Rund 70% der Produktion machen dabei die trockenen Weine aus.
Niepoort Redoma Branco 2015  
Zitrus, leicht kräuterig, zarter Anis- und Holzton, mit präsenter, fast milder Säure, guter Abgang, in sich ruhender, sehr guter Wein.
Niepoort Vertente Red 2014  
Schlank, lebendig,  elegant und trinkanimierend, sehr präsente, etwas dominierende Säure, saftig, weiches, rundes Tannin, würziger, guter Abgang, sehr guter Wein.
Niepoort Batuta Red 2013 
Eleganter Auftritt, sowohl Tannin als Säure präsent aber nicht aufdringlich, schlank, fruchtig mit Holznoten, gutes Potential, ausgezeichnet.

Quinta Vale D. Maria
Seit 15 Generationen gehört die weit verzweigte Familie Zeller zu den bestimmenden Größen im Portweinhandel. Erst im Jahr 1996 erwarb Cristiano van Zeller die im Tal des Rio Torto (Cima Corgo) gelegene Quinta Vale D. Maria. Die Fläche von 10 ha, bepflanzt mit über 50  Jahre alten Reben, ist inzwischen durch Zukäufe und Pachtverträge auf 31 Hektar angewachsen. Seit dem im Jahr 2006 die Markenrechte an Van Zeller & Co. wieder in den Besitz von Cristiano van Zeller übergingen, werden unter diesem Namen oder der Marke VZ weitere Weinlinien vermarktet.
Quinta Vale D. Maria VZ Douro White 2015
Sehr floral, Honig, kräuterartige Frische, sehr charaktervoller eigenständiger Wein, gut gestützt von der Säure und ergänzt durch leichtes Holz, sehr gut.
Rufo Vale D. Maria Douro Red 2013  
Lindenblüten, dunkle Beeren, sehr floral, sehr spürbares Tannin, Säure angenehm frisch, etwas spitz, leicht warm im Abgang, guter Wein.
Quinta Vale D. Maria Douro Red 2012  
Kraftvoll und dennoch stilvolle Eleganz, rot-dunkelfruchtig, etwas Pflaume, mit gut spürbarem Tannin und ebensolcher Säure, guter würziger Abgang, sehr guter Wein.

Quinta do Vallado
Die im Jahr 1716 gegründete Quinta konzentrierte sich über 200 Jahre auf die Herstellung von Portwein. Im Jahr 1986 wurden erstmals trockene Weine abgefüllt. Heute liegt das Verhältnis von trockenen Weinen und Portwein bei 4:1.
Quinta do Vallado Prima 2016  
Früh geernteter Moscatel Galego, in der Nase typische Muskatnase, fruchtig-säuerlich-frisch am Gaumen, florale Anklänge, sehr guter, toller Terrassenwein.
Quinta do Vallado Touriga Nacional 2014  
Sehr floral mit dunkler Frucht und leichter Holzwürze, lebendige Säure Rund mit sehr präsentem Tannin, leicht warm, guter Wein.
Quinta do Vallado Reserva Field Blend  2014  
Sehr fruchtig-wuchtig, gute Tanninstruktur, ansprechende Säure, sehr guter Wein mit subtiler Eleganz.

Quinta do Vale Meão
Die Geschichte des Weinguts beginnt 1877, allerdings begannen die Nachkommen der ursprünglichen Besitzer erst im Jahr 1994 mit der Produktion eigener Weine. Die Weinberge der im Douro Superior, nahe Villa Nova de Foz Cõa gelegenen Quinta do Vale Meão erstrecken sich zwischen 90 und 950 m Seehöhe, überwiegend auf Schiefer- und Granitböden.
Quinta do Vale Meão Meandro White 2015 
Sehr frische, fast rassige Säure, frische Fruchtigkeit, erfrischend, gut. (50% Arinto, 50% Rabigato)
Quinta do Vale Meão Meandro Red 2014 
Sehr rund , harmonisch, rote Beeren, etwas florale Noten, leicht würzig, etwas unrund im Abgang, beschwingter, guter Wein.
Quinta do Vale Meão Douro Red 2014     
Dunkelfruchtig, leicht cremiges, fast klebriges Mundgefühl, angenehm bei Tannin und Säure, eleganter Auftritt mit Nachhall, sehr guter Wein.

Quinta do Crasto
Die Geschichte des Weinguts reicht bis ins frühe 17. Jahrhundert zurück. Die Quinta liegt im Cima Corgo, am Douro zwischen Peso da Régua und Pinhão und berabeitet 72 ha. Weitere 114 ha werden im Douro Superior in der Quinta da Cabreira bearbeitet. Rund 1,4 Millionen Flaschen von trockenen Douro-Weinen und Portweinen werden jährlich produziert.
Quinta do Crasto Superior White 2015      
Angenehme Holznoten unterlegen die zitronenfrische Fruchtigkeit und die lebendige Säure, zart mineralisch, sehr guter Wein.
Quinta do Crasto Reserva Old Vines 2013  
Rund, mildes Tannin, dominante Säure, fruchtig, leichte Würze, etwas warm am Gaumen, guter Wein.
Quinta do Crasto Touriga Nacional 2010 
Extrem rund, rotfruchtig, mildes, weiches Tannin, Säure mild aber präsent, sehr ausgeglichener und runder, sehr ruhiger, sehr guter Wein.

EmpfehlenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar