Test für Fortgeschrittene

Profi-Weinwissen

Herzlichen Glückwunsch

 

Sie haben den Test Profi-Weinwissen beendet.

Sie haben %%PERCENTAGE%% richtige Antworten gegeben.

 

%%RATING%%

Aktuell im Blog: Ungarn – mehr als nur Tokaji


Die Antworten sind unten hervorgehoben
Frage 1
Welches ist die vorherrschende Rotweinsorte im spanischen Weinbaugebiet Ribeira Sacra?
A
Garnacha Tintorera
B
Mencia
C
Bastardo
D
Bobal
Question 1 Explanation: 

In Ribeira Sacra sind etwa 1.000 ha (80%) der gesamten Rebfläche von 1.250 ha mit Mencía bestanden.
In den steilen, terrassierten Lagen des im spanischen Galicien, an den Flüssen Sil und Miño gelegenen Gebiets Ribeira Sacra sind außerdem die roten Sorten Brancellao, Garnacha Tintorera, Merenzao, Tempranillo und Caiño Tinto zu finden. Die vorherrschenden Weißweinsorten sind Godello, Albariño, Loureira, Treixadura und Torrontés.

Frage 2
Bei der Herstellung welchen Sherries spielen die Florhefen keine Rolle?
A
Amontillado
B
Fino
C
Palo Cortado
D
Oloroso
Question 2 Explanation: 

Oloroso wird oxidativ ausgebaut, somit spielt die Florhefe keine Rolle. Alle anderen Sherry-Typen haben sich entweder gesamt unter Florhefe entwickelt, wie Fino und Manzanilla oder zumindestens die erste Zeit, wie Amontillado und Palo Cortado.
Bei der Sherry-Herstellung unterscheidet man zwei unterschiedliche Arten des Ausbaus: den reduktiven Ausbau unter einer Florhefeschicht und den oxidativen Ausbau mit möglichst viel Sauerstoffkontakt. Bei beiden Arten wird der, aus der Rebsorte Palomino gekelterte Grundwein, mit Weinalkohol aufgespritet. Soll der Wein oxidativ ausgebaut werden, spritet man auf mindestens 17% Alkoholgehalt auf, da sich bei diesem Alkoholgehalt keine Florhefen entwickeln können.

Frage 3
Was ist der vorherrschende Boden im Weinbaugebiet Mosel?
A
Muschelkalk
B
Keuper
C
Schiefer
Question 3 Explanation: 

Schiefer ist vorherrschend im Weinbaugebiet Mosel.
An der Mittel-, Terrassenmosel und der Saar finden sich vorwiegend Devon- und Tonschiefer. An Ruwer und Mittelmosel vorwiegend Grau- und Rotschiefer.
Lediglich an der Obermosel sind Muschelkalk und Keuper vorherrschend.

Frage 4
In welcher gleichen Appellation befinden sich Château Ausone, Château Figeac und Château Cheval Blanc?
A
Saint-Emilion
B
Sainte-Croix-du-Mont
C
Saint-Julien
D
Saint-Estèphe
Question 4 Explanation: 

Château Ausone, Château Figeac und Château Cheval Blanc befinden sich im Weinbaugebiet Saint Emilion in Bordeaux, das zum sogennanten rechten Ufer zählt, welches nördlich des Flusses Dordogne liegt. Die roten Saint-Emilion Gran Cru, überwiegend aus Merlot hergestellt, glänzen mit saftigen Tanninen und komplexen Aromen von roten Früchten.

Frage 5
In welchem Weinbaugebiet Österreichs liegt die flächenmäßig größte, mit Grüner Veltliner bestockte Rebfläche aller österreichischen Weinbaugebiete?
A
Kremstal
B
Wachau
C
Kamptal
D
Weinviertel
Question 5 Explanation: 

Im Weinviertel liegt mit etwas mehr als 6.200 ha Österreichs größte Rebfläche mit Grüner Veltliner.
Das ist fast die Hälfte der gesamten österreichischen Rebfläche mit Grünem Veltliner. In den anderen, an der Donau und ihren Nebenflüssen gelegenen Weinbaugebieten Wachau, Kremstal,Kamptal,Traisental und Wagram sind zwar durchschnittlich 50% der Rebfläche mit Grünem Veltliner bepflanzt, dies repäsentiert zusammen jedoch nur etwa 5.300 ha.

Frage 6
In welchem Land befinden sich die weltweit höchstgelegenen Weinberge?
A
Chile
B
Spanien
C
Schweiz
D
Argentinien
Question 6 Explanation: 

In der Region von Salta/Cafayate in Argentinien liegen die Weinberge einiger Bodegas zwischen 1.800 und 2.200 m Höhe. Den Höhenrekord hält ein Weinberg in 3.100 m Höhe.
In Ländern mit heißen Sommern bringt die Höhenlage generell kühlere Tage und einen größeren Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht - das führt zu frischen, aromatischen Weinen.
Auch im benachbarten Chile haben einige Weinhersteller neuerdings einige Weinberge in höheren Lagen zwischen 1.600 und 2.200 m angelegt. Im spanischen Andalusien finden sich Weinberge in etwa 1.500 m, in der Schweiz im Wallis in 1.150 m Höhe.

Frage 7
Wo liegt das Clare Valley?
A
Südkalifornien
B
Südafrika
C
Südaustralien
D
Südamerika
Question 7 Explanation: 

Das Clare Valley liegt in Südaustralien, etwa 140 km nördlich von Adelaide und ist für seine stahligen Rieslinge bekannt.

Frage 8
Was ist Raboso?
A
Rebsorte
B
Weinschädling
C
Zorniger Mensch
D
Rebschnitt
Question 8 Explanation: 

Raboso ist eine autochthone rote Rebsorte Italiens. Sie liefert Weine mit einem Bukett von Weichselkirsche. Junge Weine sind häufig etwas streng und tanninhaltig.
Die Traube ist in der Emilia-Romagna, Friaul-Julisch-Venetien und Venetien zu finden. In der Lombardei ist ein regionaler Klon, die Raboso Veronese anzutreffen.

Frage 9
Welche drei Rebsorten dürfen zur Herstellung von Champagner verwendet werden?
A
Pinot Noir
B
Chenin Blanc
C
Chardonnay
D
Pinot Meunier
Question 9 Explanation: 

Für die Herstellung von Champagners werden Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier verwendet.
Seit Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts werden diese drei Sorten als am besten geeignet für die Herstellung von Schaumweinen angesehen.
Die meisten Champagner werden aus allen drei Sorten hergestellt. Solche, die mit Blanc de Blancs gekennzeichnet sind werden nur aus Chardonnay-Trauben gemacht - die mit Blanc de Noirs gekennzeichneten aus jeweils weiß gekeltertem Pinot Noir und Pinot Meunier.

Frage 10
Was steht an der Spitze der neuen Klassifikation des VDP (Verband deutscher Prädikatsweingüter)?
A
Grosse Lage
B
Premier Cru
C
Grand Cru
D
Erste Lage
Question 10 Explanation: 

Die Spitze der neuen Klassifikation des VDP ist die Grosse Lage.
Darunter liegt die Erste Lage, gefolgt vom Ortswein und dann dem Gutswein.

Frage 11
Was ist Recioto della Valpolicella?
A
Weißwein
B
Süßwein
C
Rotwein
D
Ortschaft im Tal Valpolicella
Question 11 Explanation: 

Recioto della Valpolicella ist ein Süßwein und wird im Valpolicellagebiet aus sehr reifen Trauben hergestellt. Diese trocknen nach der Ernte mindesten noch bis 1.Dezember, um die Konzentration von Zucker, Säure und Aroma zu erhöhen.
Verwendete Trauben sind Corvina (45-95%), die Hälfte davon kann durch Corvinone ersetzt werden, sowie Rondinella (5–30%) sowie maximal 25% anderer Rebsorten, die im Valpolicella zugelassen sind.

Frage 12
Von welchem Fluß kommt ein Chinon?  
A
Ciron
B
Loire
C
Garonne
D
Rhône
Question 12 Explanation: 

Ein Chinon kommt von dem an der Loire gelegenem, gleichnamigen Weinbaugebiet. Es gibt weiße, rote und roséfarbene Chinon. Rotweine machen etwas mehr als 90% der Erzeugung aus, weiße und roséfarbene Weine teilen sich den Rest. Chinon Blanc wird aus Chenin Blanc gekeltert, Chinon Rosé und Chinon Rouge werden aus mindestens 90% Cabernet Franc und maximal 10% Cabernet Sauvignon hergestellt.
Es gibt zwei Typen roten Chinon: der leichte von Sandböden stammende und der gerbstoffreiche, vielschichtige, körperreiche Typ, von Böden mit Lehm, Kies oder Tuffkalkstein.

Zur Beendigung des Tests, bitte den unteren Button anklicken. Alle Fragen, die nicht beantwortet wurden, werden als falsch bewertet. Ergebnisse anzeigen
12 Fragen zur Fertigstellung.

 

Test Einsteiger                         Test wiederholen

Waren die Fragen zu schwer, zu leicht, der Test zu lang, zu kurz … ?

Geben Sie bitte Ihr Feedback!

Aktuell im Blog: Ungarn – mehr als nur Tokaji
EmpfehlenEmail this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar