Italien, Weinreise

Weinreise Südtirol 2019 – Superlative

Kellerei Bozen

Die Weinreise 2019 nach Südtirol begann mit dem Besuch einer Kellerei, die mit ihrem neu errichteten Kellereigebäude über die Grenzen Südtirols hinaus Aufsehen erregt hatte: die Kellerei Bozen. Deren Neubau stellt wohl die größte Investition im Südtiroler Weinbau dar. Annähernd 40 Millionen € hat das neue Gebäude gekostet, finanziert nur zum Teil durch den Verkauf des Geländes der alten Kellerei in Gries.

Die Kellerei Bozen hat mit diesem Neubau ihre Philosophie vom nachhaltigen Umgang mit der Natur und vor allem auch der Herstellung von Wein bestätigt. Lediglich ein Kubus, umhüllt von stilisierten Weinblättern, hinter denen sich die Verwaltung befindet, repräsentiert die Kellerei nach außen. Innen, verborgen im dahinter liegenden Moritzinger Berg, wird Wein hergestellt. Fast 80.000 Kubikmeter sind für diesen Zweck so gebaut worden, dass der Bau nicht nur in die Natur eingebettet ist, sondern auch eine Verarbeitung der Trauben mit der Schwerkraft ermöglicht, also vom Rebeln, Pressen, Maischen, Gären bis hin zur Abfüllung alles in der natürlich vorgegebenen Fallrichtung erfolgt und somit auch mechanische Einwirkungen durch das Pumpen des Mosts oder des Weins absolut minimiert werden.… Weiterlesen “Weinreise Südtirol 2019 – Superlative”

Hobbyweinbau, PiWis

Garagenweine von Solaris und Cabaret Noir

Solaris und Cabaret Noir, das waren die Empfehlungen der Rebschule Freytag, hinsichtlich der am besten geeigneten Rebsorten für einen Weinberg im Voralpenland nahe München – beides Piwi-Sorten, d.h. pilzwiderstandsfähig gegen echten und falschen Mehltau (Oidium und Peronospora) sowie Graufäule (Botrytis). Beide Sorten sollen schon Anfang September reifen, sollten also auch unter den klimatischen Bedingungen des Alpenvorlandes reife Trauben mit ansprechend hohen Oechsle-Werten liefern. Solaris soll Anfang September oft schon in Auslesequalität gelesen worden sein. Beide Rebsorten haben Beeren mit dicker Haut, was das Risiko für Botrytis verringert und sich damit auch positiv auf den Lesezeitraum auswirkt. Der Geschmack der Weine von Solaris und Cabaret Noir ist beschrieben, ob jedoch Weine von Solaris „stoffig mit fruchtiger, fein eingebundener Säure“ sind und „eine ausgeprägte Fruchtigkeit nach Quitte, Mirabell, Mandel und Karamell“ haben oder „die reifen Tannine das angenehm weiche Geschmacksprofil“ der Weine von Cabaret Noir abrunden, welche „Aromen von dunkler Kirsche, Wacholderbeere und Veilchen“ aufweisen, wollten wir doch lieber selbst überprüfen.… Weiterlesen “Garagenweine von Solaris und Cabaret Noir”

Hobbyweinbau, PiWis

Ist Weinbau in Südbayern möglich?

Dass in Bayern Weinreben gedeihen können ist keine Frage – fränkischer Wein ist bekannt, nahe Regensburg wird Landwein erzeugt und ausgeschenkt und auch am Bodensee gibt es einige bayerische Gemeinden, die Wein erzeugen, jedoch offiziell zum Weinbaugebiet Württemberg zählen.

Wie sieht es aber mit Weinbau im südlichen Bayern aus? Diese Frage stellte sich, als ein Kunde um Beratung zur Errichtung eines Hobbyweinbergs bat. Bei meinem Winzerjahr an der Weinbauschule Krems habe ich alle gängigen Arbeiten eines Winzers in Weinberg und Keller durchgeführt – die Neuanlage eines Weingartens war jedoch nicht darunter.
Viele Fragen galt es zu klären, darunter auch die der rechtlichen Vorgaben, eines am besten geeigneten Erziehungssystem inklusive der Einkaufsmöglichkeit und vor allem die Frage der am besten geeigneten Rebsorten für einen Weinberg nahe München.… Weiterlesen “Ist Weinbau in Südbayern möglich?”

Deutschland, PiWis

Was sind PiWis?

Der eine oder andere mag von Pilz-Widerstandsfähigen-Rebsorten, abgekürzt PiWis schon gehört haben, vielleicht sogar schon einen Wein, hergestellt aus einer PiWi-Sorte getrunken haben. Wohl mit zu den bekanntesten PiWis gehört wohl die Rotweinsorte Regent, die mit etwas mehr als 1.800 ha in Deutschland den 7. Platz hinsichtlich der Größe der Anbaufläche bei den Rotweinsorten einnimmt, – noch vor Merlot (660 ha, Platz 8) oder Cabernet Sauvignon (380 ha, Platz 11).

Alle anderen PiWis tauchen in den amtlichen Statistiken nicht auf. Das ist etwas verwunderlich, denn PiWis sind widerstandsfähig gegen verschiedene Pilze, vor allem gegen den Echten Mehltau (Oidium) als auch den falschen Mehltau (Peronospora), sowie gegen Grauschimmel, auch Botrytis genannt. Im konventionellen Weinbau müssen die herkömmlichen Rebsorten, je nach Wetter, sechs bis über zehn Mal mit Anti-Schimmelmitteln, sogenannten Fungiziden bekämpft werden, denn ansonsten kann ein Pilzbefall zum totalen Ernteausfall führen.… Weiterlesen “Was sind PiWis?”

Spanien

Garnacha Blanco aus Navarra

Garnacha Blanco (Grenache Blanc) wird in vielen Weinregionen Spaniens angebaut, überwiegend jedoch in Katalonien und Aragon. Auch im daran angrenzenden Weinbaugebiet Navarra wird die Sorte angebaut und liefert meist sehr körperreiche, runde Weine mit vorwiegend milder Säure und oft mit floralen Noten oder auch zart fruchtigen Aromen.

Wir haben den Garnacha Blanco Artazu 2014 des Weinguts Artadi verkostet. Artadi, im Jahr 1985 von Winzeren aus Laguardia als Genossenschaft gegründet, hat sich schnell zu einem international anerkannten Weingut entwickelt, wozu auch die durchwegs hohen Bewertungen der Weine beigetragen haben, wie beispielsweise die 100 Parkerpunkte für den Vina El Pisón 2004. Neben den ursprünglichen Weinlagen bewirtschaftet Artadi auch Lagen in Alicante und Navarra, seit 2011 meist ökologisch und teilweise auch biodynamisch.… Weiterlesen “Garnacha Blanco aus Navarra”